Flex- und Flockdruck (Transferdruck) ist ein unkompliziertes Druckverfahren, das hauptsächlich für Schriftzüge oder flächige Drucke ohne Verläufe verwendet wird. Dabei wird mit einem Plotter auf einer Folienrolle die Kontur der zu druckenden Motive geschnitten und dann mit einer Entgitternadel manuell der Teil entfernt, der nicht übertragen werden soll. Letztendlich wird mit Thermotransfer das Motiv dann mit ca. 165°C auf das Textil übertragen.

Oft hören wir die Sorge, ob dieser Druck denn auch haltbar ist. Wir können diese Frage klar mit JA beantworten! Bei uns kommen ausschließlich hochwertige Druckfolien auf's Textil, deren Klebeschicht sich dauerhaft mit dem Textil verbindet. Ausnahme sind Textilien mit Silikonbeschichtung oder ähnlichen schmutzabweisenden Beschichtungen, die häufig bei Arbeitsjacken vorkommen. Diese Beschichtung verhindert auch, dass die Klebeschicht ins Textil eindringen kann und bei solchen Textilien werden wir Ihnen andere Veredelungsmöglichkeiten vorschlagen. "Normale" Textilien wie T-Shirts, Polos, Sweater... sind hier nicht betroffen.

Flexfolien sind Folien mit glatter Oberfläche, beim Flockdruck ist die Oberfläche samtig. Gerade im Teamsportbereich werden fast ausschließlich diese kostengünstigen Verfahren angewendet. Als Untergrund kann jedes Material dienen, das mit mind. 1 Punkt in der Bügelanleitung ausgezeichnet ist. Eine Ausnahme ist Nylon - hier gibt es spezielle Folien, die mit weniger Hitze übertragen werden. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Eine große Auswahl an erhältlichen Farben finden Sie bei uns vor Ort im Shop in der Ziegeleistraße 31, 5020 Salzburg, Österreich.